Ausstellerstimmen zur expoAIR

PETROFER ist einer der Weltmarktführer für innovative Schmierstoffe und Prozessmedien in der Automobil- und Zulieferindustrie. Als Systemlieferant unterstützen wir seit rd. 70 Jahren Kunden in der Metallbe- und -verarbeitung entlang der gesamten Wertschöpfungskette. „Davon profitiert auch die Luft- und Raumfahrtindustrie. Denn wir bieten nachgefragte Prozessexpertise und ein umfassendes Produktportfolio, das wir für die Höchstanforderungen der Luft- und Raumfahrtindustrie gezielt adaptieren. Sichere Prozesse, hohe Werkzugstandzeiten, optimierte Zyklen … unsere Lösungen (z.B. Kühlschmierstoffe, Oberflächenreiniger) stehen in der Luft- und Raumfahrtindustrie für höchste Qualitätsansprüche. Ein weiterer Benefit ist der technische Service mit extrem kurzen Reaktionszeiten.“ Wir freuen uns auf gute Gespräche und einen interessanten Austausch über unsere Produkte auf der expoAIR in München.


HABA PlattenService GmbH greift auf mehr als 50 Jahre Know-How im Bereich der Plattenbearbeitung zurück. Das Arbeiten mit Materialien wie Aluminium oder Stahl gehört dabei zu den wichtigsten Kernkompetenzen. Geschäftsführer Werner Drechsel über seine Gründe auf der expoAIR auszustellen: „Die expoAIR“ bietet uns als Fachmesse die Möglichkeit, uns als neuen leistungsfähigen Partner der Luftfahrt Zulieferer vorzustellen.  Es wird derzeit ein umfassendes Materiallager in der Schweiz und in Herrenberg aufgebaut. Die Zertifizierung nach EN 9100 belegt unsere Prozesssicherheit und ermöglicht uns, sämtliche Bearbeitungen auf unseren Maschinen vorzunehmen, um unseren Kunden das perfekte Produkt zur Verfügung zu stellen.“


Schnell und flexibel von der Kleinserie bis zur Volumenproduktion sowie Baugruppenmontage – als zertifizierter Lieferant nach der Luft- und Raumfahrtnorm EN 9100 liegt bei LOMA der Fokus auf Präzision und Qualität. Der Geschäftsführer Georg Knaier fasst seine Erwartungen zusammen: „Als Spezialist in der Verarbeitung von hochwertigen Stählen und Aluminiumwerkstoffen freuen wir uns auf den neuen Branchentreff expoAIR mit vielen zielgerichteten Gesprächen und spannenden Impulsen zu den Themen Werkstoffe und Fertigungstechnologien für die Luft- und Raumfahrtindustrie.“


Christoph Hauck, Geschäftsführer der MBFZ toolcraft GmbH, erwartet eine hochkarätige Veranstaltung und erfolgreiche Gespräche zu neuen und richtungsweisenden Material- und Fertigungstechnologien für die Luft- und Raumfahrtindustrie.

"Die internationale Zusammenarbeit spielt für uns eine besonders wichtige Rolle. Wir suchen auf der expoAIR gezielt nach Kooperationen, um unsere bisherigen Partnerschaften im Bereich Luft- und Raumfahrt weiter auszubauen und uns als qualifizierten Zulieferer auch für neuartige Technologien, wie das Metall-Laserschmelzen zu präsentieren."


Als strategischer Partner für die Luft- und Raumfahrtindustrie mit europaweitem Einsatz schätzt ARTS die Lage der expoAIR in der Messestadt München und im Luft- und Raumfahrtstandort Bayern. "Die Messe München bietet aufgrund ihrer Lage in einem der wichtigsten Standorte für die Zulieferindustrie der Luft- und Raumfahrt eine optimale Branchenplattform. Als international agierendes Unternehmen suchen wir gezielt nach Messen, die einen internationalen Austausch bieten und freuen uns, dass durch die expoAIR diese Erwartungen erfüllt werden."

 


Der erfahrene Zulieferer der Luftfahrtindustrie erwartet von der expoAIR als Hersteller von Metallteilen und –komponenten interessante Gespräche mit Kunden und Partnern: „Blechbauteile und Schweißbaugruppen bleiben auch parallel zu den Entwicklungen im 3D Druck im Hinblick auf Qualität, Leistungsfähigkeit und insbesondere Kosteneffizienz die erste Wahl bei der Herstellung von vielen Metallbauteilen und –komponenten in der Luftfahrt. Insbesondere die kurzfristigen und mittelfristigen Bedarfe unserer Kunden werden weiterhin mit Blechbaugruppen gedeckt. Gerne nutzen wir die Gelegenheit, uns auf der Messe mit unseren Gesprächspartnern über derzeitige Bedarfe auszutauschen und unsere Möglichkeiten in Bezug auf Design, Simulation und Fertigung aufzuzeigen.“

 


"Auf der expoAIR freuen wir uns vor allem auf die B2B Meetings.", Sagt Alfons Albers, Sales Manager bei Cimpa GmbH, dem größten Aerospace PLM Engineering und IT Dienstleister in Europa, "Diese ermöglichen uns einen optimalen Austausch mit der Branche, den man anderweitig schwer so konzentriert findet. Wir schätzen bis jetzt sehr die professionelle Betreuung durch die expoSTAGE im Vorfeld der B2B Meetings."

 


Johann Heitzmann, Clustersprecher und Vorstandsvorsitzender des bavAIRia e.V. betont aber auch:

„Der gewaltige Auftragsboom in der zivilen Luftfahrt ist im vergangenen Jahr weitergegangen. Das ist auf den ersten Blick sehr erfreulich. Aber hier besteht auch die Sorge, wie sich die überwiegend mittelständische Zulieferindustrie in Zukunft gegenüber den Systemfirmen positionieren kann“.

Die expoAIR bietet allen Beteiligten eine starke Plattform, um sich zu diesem und anderen Themen konstruktiv auszutauschen.


Helmut Brandl, Marketingleiter der Bayerischen Modell- und Formenbauer, sieht die zivile Luftfahrt sowie die Raumfahrt für die mittelständische Zulieferindustrie – und im Besonderen auch für das Zulieferhandwerk – als ein wichtiges weiteres Standbein zur Automobilindustrie.

„Hier steht Präzision, Flexibilität sowie die schnelle Umsetzung der gestellten neuen Anforderungen im Vordergrund. Die expoAIR mit ihrem Standort in Bayern auf dem Messegelände München bietet dazu eine hervorragende Plattform, konventionelle Technologien durch neue konstruktiv auszutauschen und zukunftsweisende Fertigungsmethoden wie die Additive Fertigung gerade in der Leichtbauweise mit seiner enorm erweiterten Materialauswahl zu präsentieren".


Die Berger Gruppe wurde 1955 von Alois Berger gegründet - damals noch ein kleines Unternehmen. "Innovation und eine zukunftsorientierte Führung haben uns zum weltweit größten Hersteller von Präzisionsdreh- und Frästeilen im Familienbesitz gemacht. Um diese Tradition fortzuführen sind wir dieses Jahr Teil der expoAIR - denn neue Herausforderungen verlangen nach neuen Technologien."


Als Konstrukteur und Fertiger von Jigs and Tools für führende Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie weiß die Eickworth Modellbau GmbH um die immer wachsendere Digitalisierung der Branche.

"Digitalisierung und Industrie 4.0 sind Themen, die bei uns seit geraumer Zeit neue Möglichkeiten bieten, aber auch enorme Herausforderungen mit sich bringen. Gerade deshalb ist es wichtig mit diesen Themen nicht allein gelassen zu werden, sondern sich durch Fachmessen wie die expoAIR auszutauschen."


AMPCO METAL stellt eine Vielzahl von Premium Kupfer- und Bronzelegierungen her. Das Unternehmen bietet dabei Produkte mit außergewöhnlichen physikalischen und mechanischen Eigenschaften an.

AMPCO METAL ist ein wichtiger Partner, der AMS Standardlegierungen für die anspruchsvollen Anwendungen der Luftfahrtindustrie zur Verfügung stellt.

„Gerade deshalb ist es uns wichtig an der expoAIR teilzunehmen. Als international operierender Produzent sind wir gespannt auf die vorgestellten Innovationen in den Bereichen Modell- und Formenbau und Rohrbearbeitung.“

 


Für die OPEN MIND Technologies AG, einer der weltweit führenden Hersteller von CAD/CAM-Lösungen, ist es wichtig an der expoAIR teilzunehmen. „Mit seinen B2B-Meetings und der Ausstellung ist die expoAIR die richtige Plattform, um den Fachbesuchern unsere innovativen Fertigungstechnologien für die Luft- und Raumfahrtindustrie vorzustellen.“


„Als mittelständisches Familienunternehmen sind wir den Risiken einer so internationalen Branche wie der Luft- und Raumfahrtindustrie mehr ausgesetzt als größere Firmen. Eine Fachmesse wie die expoAIR, die sich auf kleinere und mittlere Firmen konzentriert, gibt uns die nötige Plattform zum konstruktiven Austausch.", so Schölderle.


„Wir freuen uns, den Ludwig Bölkow Campus auf dem Gemeinschaftsstand von bavAIRia e.V. dem Fachpublikum zu präsentieren", sagt Alexander Mager, Geschäftsführer Ludwig Bölkow Campus GmbH, "Die zahlreichen Aktivitäten auf unserem Innovationscampus für Luft- und Raumfahrt und Sicherheit im Bereich Lehre, Forschung und der Gründerszene sind für die Besucher und Aussteller der expoAIR sicherlich von Interesse."

Location
Location
Organiser
Organiser
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner

Unter der Schirmherrschaft der
Landeshauptstadt München – Referat für Arbeit und Wirtschaft


expoSTAGE GmbH
Georg-Wimmer-Ring 15
DE-85604 Zorneding
+49(0)176 1856 0474
info@expostage.de

www.expostage.de