Grusswort von Kurt Kapp zur expoAIR

Kurt Kapp, Leiter der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt München – Photo: expoAIR by Markus Reuter
Kurt Kapp, Leiter der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt München – Photo: expoAIR by Markus Reuter

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Teilnehmer der expoAIR!

Bedingt durch die besondere Stärke des Mittelstands in Bayern ist die Luft- und Raumfahrtbranche eine der innovativsten Branchen am Standort München. Die mittelständischen bayerischen Unternehmen der Luft- und Raumfahrt gehören zu den Vorzeigebeispielen in Deutschland. Hochspezialisierte Unternehmen arbeiten an der Zukunft der Luftfahrt, an Satellitentechnik und der Erkundung des Weltraums. Neben dem Mittelstand agieren vom High-Tech-Standort München außerdem sowohl Großunternehmen wie Airbus, IABG und MTU Aero Engines als auch zahlreiche, innovative Tech-Start-ups der Weltraumbranche.

Die Unternehmen treffen am Wirtschaftsstandort auf eine hervorragende Wissens- und Forschungslandschaft. Ein nachhaltiger Impuls für Innovation und Digitalisierung in der Luft- und Raumfahrtbranche in den kommenden Jahren wird insbesondere durch die Gründung einer neuen ingenieurwissenschaftlichen Fakultät an der Technischen Universität München (TUM) erwartet. Die traditionsreiche Luft- und Raumfahrtforschung der TUM wird nunmehr mit der Satellitennavigation, Erdbeobachtung und den geodätischen Basisdisziplinen zur Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie zusammengeführt. Das Ingenieurwesen wird um naturwissenschaftliche Kompetenzen ergänzt und es entsteht die größte Fakultät ihrer Art in Europa: Sie wird im Endausbau mehr als 55 Professuren in einem differenzierten Fächerportfolio und rund 50 Prozent der gesamten universitären Luft- und Raumfahrtforschung in Deutschland umfassen.

Mit der expoAIR bietet München ein Schaufenster der Zulieferindustrie für die Luft- und Raumfahrttechnik. Diese Messe passt hervorragend in das Profil der Münchner Wirtschaft, in der eine Vielzahl von Unternehmen schon heute an den High-tech-Lösungen von morgen arbeiten.

Das Thema „Lebenswerte Mobilität“ ist nicht mehr ein modisches Umweltstatement sondern eine unabwendbare Verpflichtung für alle Beteiligten. Die Stadt München verfolgt bereits eine nachhaltige Mobilitäts- und Verkehrswende und ist dabei auf die Unterstützung der Industrie und Forschung angewiesen. Wie auch in der Luft sind im begrenzten Stadtraum die wichtigsten Ziele Reduktion von Emissionen und eine Sicherstellung des störungsfreien Verkehrs. Neben technischen Verbesserungen bei Antrieben und Materialien spielt dabei auch die Digitalisierung eine wichtige Rolle, sie erst ermöglicht neue Verkehrskonzepte, die das starre Schema „Straße/Luft“ auflösen wird.

Ich freue mich deshalb auf die Innovationen der Aussteller und Referenten und den Technologie-Schub, der auch von diesem Branchentreff ausgehen wird und freue mich über diesen hochkarätigen Industrietreff am innovativen Wirtschaftsstandort München.

Ich wünsche allen Beteiligten viel Erfolg!
Kurt Kapp


Leiter der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt München
Referat für Arbeit und Wirtschaft

Vielen Dank an unsere Partner und Beiratsmitglieder

Unsere Medienpartner

Unter der Schirmherrschaft der Landeshauptstadt München – Referat für Arbeit und Wirtschaft


expoSTAGE GmbH
Georg-Wimmer-Ring 15
DE-85604 Zorneding
+49(0)8106 9940-356
info@expostage.de

www.expostage.de