MASCHINENBAU & FERTIGUNG

Wie der Traum vom fliegenden Auto zur Wirklichkeit wird: Bahnbrechende Innovationen in der Maschinenbau- und Fertigerzeugnisindustrie

Im 21. Jahrhundert dreht sich in der Zulieferindustrie der Luft- und Raumfahrt fast alles um additive Fertigung oder den 3D Druck. Kostengünstige Komponenten sind eine willkommene Alternative in einer Industrie, die ständig unter dem Druck steht auf höchstem Niveau und nach strengen Sicherheitstandards zu produzieren. Der Vorteil des 3D Drucks ist dabei nicht nur eine kostengünstige Produktion, sondern auch die Entwicklung neuer Designs, die mithilfe der traditionellen Fertigungsmethoden unmöglich zu produzieren wären. 

Das Paradebeispiel für den Drang nach Innovation in der Luft- und Raumfahrtindustrie ist die Ehang 184. Die Ehang 184 ist eine in China produzierte Passagierdrone, die in diesem Sommer in Dubai als selbstfliegendes Lufttaxi starten soll. Die Drone soll dabei bei bis zu 300m Höhe eine Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h erreichen können.  

Das ist nur ein Beispiel wie Hersteller und Ingenieure nachhaltige, sichere und selbstständige Lösungen entwickeln und somit bisher undenkbare branchenweite Standards setzen. Ob die Ehang 184 und vergleichbare Innovationen wirklich echte Alternativen in Bezug auf Sichherheit, Einsetzbarkeit und vor allem Kosten darstellen, zeigt sich wohl spätestens diesen Sommer.   

  

Dieses und weitere spannende Themen finden Sie auf der expoAIR 2017. expoAIR ist die neue internationale Messe der Zulieferindustrie der Luft- und Raumfahrt in München von 20-22 November 2017. 

Location
Location
Organiser
Organiser
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner

Unter der Schirmherrschaft der
Landeshauptstadt München – Referat für Arbeit und Wirtschaft


expoSTAGE GmbH
Georg-Wimmer-Ring 15
DE-85604 Zorneding
+49(0)176 1856 0474
info@expostage.de

www.expostage.de